Leistungen

Home
Finanzierung/Leasing
Photovoltaik
Solaranlagen
Unsere Dienstleistung
Angebote anfordern
Vorteile
Ökostrom
Aus Licht wird Strom
Förderanträge
Referenzen
Impressum
 
Erstmalig in Österreich:

Finanzierung/Leasing

P H O T O V O L T A I K

Finanzieren sie ihre Anlage mit

Raiffeisen - MOBILIEN LEASING  

Zukünftige Strompreiserhöhungen sind für sie kein Thema mehr.



Wir als Kooperationspartner der Raiffeisen Leasing Österreich GMBH,
beraten sie in Photovoltaik Finanzierungsangelegenheiten


10 überzeugende Leasing Argumente:
  • Sie sollten ihren Kreditrahmen schonen. Leasing bedeutet, ohne Kapitaleinsatz zu investieren. Liquidität und Kreditrahmen bleiben erhalten, sodass Sie Ihr Kapital für andere Investitionen einsetzen können.
  • Sie sollten leichter planen können. Leasingraten sind planbare Beträge, mit denen die Erstellung eines Budgets einfacher wird. Sie überblicken regelmäßig wiederkehrende Betriebsausgaben schneller.
  • Sie sollten ihre Investition für sich arbeiten lassen. Das Leasingobjekt finanziert sich selbst – und zwar aus jenen Erträgen, welche Sie mit ihm erwirtschaften. Es gilt der Grundsatz "Pay as you earn".
  • Sie sollten Steuern sparen. Leasingraten gelten steuerlich als Aufwand und sind daher als Betriebsausgabe zur Gänze absetzbar.
  • Sie sollten wettbewerbsfähig bleiben. Mit Leasing fällt es leicht, die neuesten Technologien für Ihr Unternehmen zu nutzen – neue Maschinen, neue Einrichtungen zu nutzen.
  • Sie sollten ihr Basel-II-Rating verbessern. Ihr Leasingobjekt wird nicht in ihrer Bilanz aktiviert. Dadurch bleibt Ihre Kreditfähigkeit erhalten und Ihr Basel-II-Rating verbessert sich.
  • Sie sollten flexibel bleiben. Die Laufzeit des Leasingvertrags und die Leasingrate werden individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst. Behalten Sie unternehmerischen Spielraum!
  • Sie sollten Kosten sparen. Mit geleasten Objekten verringern Sie Ihren Verwaltungsaufwand bei Beschaffung, Buchhaltung, Abschreibung und Verwertung. Vieles davon übernehmen wir.
  • Sie sollten sich um nichts kümmern. Nach Ablauf eines Leasingvertrags erleichtert Leasing die Folgeinvestition in neue Maschinen oder Computer.
  • Sie sollten schneller und unkomplizierter finanzieren. Raiffeisen MOBILIEN LEASING

Vergleich Vor- und Nachteile beim Kauf oder Leasing von Photovoltaikanlagen:

Leasing Kredit
Allgemein Beim Leasing wird der Leasinggegenstand (Photovoltaikanlage) vom Leasinggeber dem Leasingnehmer überlassen. Dieses Überlassen zur Nutzung erfolgt gegen Zahlung eines Entgelts auf die Dauer einer vereinbarten Grundmietzeit. Bei einem Kauf auf Kredit erwirbt der Unternehmer oder die Gemeinde die Photovoltaikanlage direkt vom Hersteller und finanziert dies über einen Kredit.
Liquidität Die monatliche Liquidität des Unternehmens oder der Gemeinde wird in Form der Leasingrate belastet. Es handelt sich hierbei um meist feste Leasingraten über die gesamte Laufzeit. Die Mehrkosten gegenüber einer Fremdfinanzierung über die Laufzeit liegen zwischen 1-3%. Die monatliche Liquidität des Unternehmens oder der Gemeinde wird in Form der Annuität (=Tilgung + Zinsen) belastet. Abhängig von der Bonität des Unternehmens wird auch der Zinssatz variieren und ebenso die Möglichkeit der Fixierung auf eine bestimmte Dauer
Kreditrating Durch den Abschluss des Leasingvertrages sollte sich das Kreditrating bzw. sollten sich die Kreditlinien nicht verändern. Es kann gelegentlich eine Mietvorauszahlung zu leisten sein. Aber der Unternehmer trägt kein Investitionsrisiko und die Leasingverbindlichkeiten sind größtenteils nicht in den Jahresabschluss aufzunehmen. Durch die Kreditfinanzierung kommt es zwar auf der Aktivseite der Bilanz zu einer Erhöhung des Anlagevermögens aber gleichzeitig auch zu einer Erhöhung des Fremdkapitals und dies kann zu einer Verschlechterung ihres Kreditratings führen, abhängig von den Softfacts lt. Basel II.
Eigentum Beim Leasing ist bis zum Ende der Vertragslaufzeit der Leasinggeber Eigentümer der Photovoltaikanlage. Beim Kreditkauf ist der Unternehmer oder die Gemeinde sofort Eigentümer der Anlage.
Steuer Die Leasingrate ist in voller Höhe als Betriebsausgabe für Unternehmer absetzbar, sofern die Grundmietzeit des Leasingvertrages min. 40% bis max. 90% der Nutzungsdauer des Leasinggegenstandes beträgt und eine Kaufoption zu einem angemessen Preis vorhanden ist. Beim Kreditkauf stellt die AfA verteilt auf die Nutzungsdauer des Wirtschaftsgutes eine Betriebsausgabe dar, ebenso können die Zinsen für die Abstattung des Kredites als Ausgaben angesetzt werden.